Mittwoch, 30. Oktober 2013

Was lange währt, wird endlich gut: die Stundenbuch-App ist da!

....und sie sieht richtig gut aus. Und ist nicht nur für iOS verfügbar, sondern auch für Android. Und da ich gerade in die Liga der Smartphonebesitzer aufgestiegen bin und diese Meldung  gelesen habe, habe ich sie sofort installiert. Ein kurzer Blick ersetzt natürlich keinen ausgiebigen Test, aber sie ist optisch sehr schön, bietet Laudes, Vesper, Komplet und die kleinen Horen Terz, Sext und Non, quasi als Lesehore gibts die Tageslesung dazu. Unter "Info" gibts ein paar einleitende Worte und Erklärungen und eine Begrüßung durch Bruder Paulus (ja, DER Bruder Paulus, den man aus den Medien kennt- er ist nämlich Vorsitzender des Katholischen Pressebundes, und dieser wiederum hat gemeinsam mit dem Deutschen Liturgischen Institut die App im Jahr des Glaubens auf den Weg gebracht.)
Und das für die User, ähm, Beter kostenlos. Vergelt's Gott, liebe Sponsoren, wer auch immer ihr seid!

Wie findet ihr die App? Auch so begeistert wie ich? (Und die genaue Funktion diverser Pfeiltasten finde ich auch noch heraus!)

Ich hoffe aber, daß die App jetzt nicht der Tod des Bändelblogs ist, das wäre sehr schade. Nicht nur, weil ja nicht jeder ein Smartphone hat.

( Im Google Play Store und bei iTunes findet man sie schlicht unter dem Namen "Stundenbuch", veröffentlicht von dicendum.)

1 Kommentar:

Kommentare werden grundsätzlich moderiert- nicht ungeduldig werden, wenn es etwas dauert. Danke :)